Gesundheit!

Mosaiksteine eines „Gesundbrunnens“

Gut zwei Drittel aller Menschen, die einen Arzt zum ersten Mal aufsuchen, tun dies aufgrund von Beschwerden, bei denen keine organische Schädigung vorhanden ist. Der Körper erscheint unversehrt und dennoch leiden die Menschen an Schmerzen, Unwohlsein, Atembeschwerden, Bluthochdruck, Reizdarm, Schlafstörungen etc. Diese so genannten funktionellen Beschwerden sollen auf diesen Seiten vor allem – jedoch nicht ausschließlich – im Fokus stehen:

Welche Möglichkeiten der Selbsthilfe gibt es, um mit diesen Symptomen umzugehen? Was können wir selber tun, um unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren und unsere Gesundheit bzw. unser Erleben von Gesundheit zu verbessern. Welche Gedanken und Haltungen sind nützlich?

Unter dem Link Abstracts finden Sie die kurzen Zusammenfassungen der Kernaussagen einiger Texte von mir, in denen ich auf einzelne Aspekte dieser Fragen eingehe.

Die eigentlichen Aufsätze habe ich auf meiner zweiten Webseite – peterfreudl.de – veröffentlicht, die ganz dem Thema „Gesundheit“ gewidmet ist. Die Aufsätze sollen nützliche Gedanken und praktische Übungen zur Verfügung stellen, die uns helfen können, selbst etwas zum Erhalt einer guten Gesundheit oder zu ihrer Wiederherstellung zu tun. Es handelt sich um Ideen und Techniken, die ich als ‚Mosaiksteine eines Gesundbrunnens‘ ansehe. Sie dienen der Linderung unserer (Körper-) Symptome und können hilfreiche ärztliche und ’schulmedizinische‘ Angebote sinnvoll ergänzen. (Im Kasten sind die Links, die sie direkt zu den Aufsätzen führen.)


1. Realistisch denken   2. Symptome sind Lösungen!   3. Entspannen   4. Natur heilt   5. Zusammenhänge erkennen   6. Das Symptom erforschen   7. Inneren Frieden finden   8. Den Körper würdigen   9. Optimismus stärken   10. Annehmen was ist   11. Hingabe zulassen   12. Kleine Schritte   13. Antworten finden   14. Wieder aufstehen  15. Energie erhöhen (1)   16. Schönes denken


Diese Einsichten und Übungen sind mir auf meinem persönlichen und beruflichen Lebensweg begegnet. Ich habe sie an mir selbst erprobt und als hilfreich erfahren. Weil sie mir nützlich waren, können vielleicht auch andere Menschen davon profitieren. Die Absicht mit diesen Seiten ist also, Schritt für Schritt Denk- und Handlungsmöglichkeiten anzubieten, um besser und besser in der Lage zu sein, eigenverantwortlich und wirksam etwas für sich selbst und die eigene Gesundheit zu tun. Wer immer sich aus der eher passiven Rolle des Patienten – das ist, wörtlich übersetzt, einer, der geduldig erleidet und erträgt – lösen mag und eine eher aktive und gestaltende Haltung in Bezug auf seine eigenen (Körper-) Symptome einnehmen mag, könnte hier fündig werden.

Weil ein guter Gedanke, eine stimmige und inspirierende Theorie zuweilen wertvoller sein können als jede Technik, möchte ich hier nicht nur Selbsthilfeübungen sondern eben auch nützliche Gedanken präsentieren, die nach meiner Erfahrung helfen können, sich wohler zu fühlen und gesünder zu werden. Dabei werde ich auf den gesamten Fundus mir bekannter Anregungen aus vielerlei Traditionen und Therapie- und Weisheitsschulen zurückgreifen, so dass im Laufe der Zeit mehr und mehr Mosaiksteine zusammen kommen werden, aus denen sich ein je passender individueller „Gesundbrunnen“ bauen lässt.

Insgesamt ist dieser “Gesundbrunnen” auf 36 Mosaiksteine angelegt, die im Laufe der Zeit je nach meinen zeitlichen Möglichkeiten veröffentlicht werden sollen.

Es mag sein, dass nicht für alle Gedanken und Übungen, die ich hier vortrage, bereits wissenschaftliche Belege vorliegen, doch wage ich zu behaupten, dass sie in keinem einzigen Fall im Widerspruch zu momentan wissenschaftlich erhärteten Fakten und Behauptungen stehen!

Ursprünglich war die Idee dieser Seite, meinen Klienten einen Fundus an inspirierenden Gedanken und technischen Hilfsmitteln zur Verfügung zu stellen, um ihnen so die Therapie zu erleichtern. Da die hier angesprochenen Themen jedoch uns alle berühren, fand ich es richtig, sie auch allen anderen interessierten Menschen zugänglich zu machen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude damit und hoffe, dass Sie etwas Anregendes darin finden. Möge es Ihnen nutzen.